Präsident der Adventisten verurteilt Anschläge in Sri Lanka

Silver Spring, Maryland/USA | 22. April 2019 | APD |

Auf seiner Facebook-Seite hat der Weltkirchenleiter der Siebenten-Tags-Adventisten, Pastor Ted Wilson, am 21. April die Bombenanschläge vom Ostersonntag in Sri Lanka als „schreckliche, sinnlose Tragödie“ verurteilt und den trauernden Angehörigen der Opfer sein Beileid ausgesprochen. Wilson forderte dazu auf, für diese Familien zu beten.

Am Ostersonntag waren laut Medienberichten durch eine Anschlagsserie auf drei Kirchen und drei Hotels in Sri Lanka mindestens 290 Menschen getötet und hunderte verletzt worden. Die Regierung mache radikale Islamisten für die Anschläge verantwortlich. Nach Angaben der Süddeutschen Zeitung seien nur rund zehn Prozent der Bevölkerung Sri Lankas Muslime, islamistische Terrorangriffe habe es dort bisher nicht gegeben.


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!