Weltfrauentag – Frauengebetstag

Ostfildern | 5. März 2021 | APD |

Seit mehr als 20 Jahren fördert die Abteilung Frauen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten parallel zum Weltfrauentag einen internationalen Frauengebetstag. An diesem Tag haben Frauen die Möglichkeit, ihre geistlichen Bande zu stärken, indem sie für und miteinander beten. Der Frauengebetstag der Frauen findet jeweils am ersten Samstag im März statt, der internationale Frauentag jährlich am 8. März.

Heather-Dawn Small, Direktorin der Abteilung Women´s Ministries der Weltkirchenleitung, ruft die Frauen weltweit auch dieses Jahr wieder dazu auf, an diesem besonderen Tag (06. März 2021) teilzunehmen. Das diesjährige Motto laute: „Ich will gehen - meine Welt erreichen“. Sie schreibt dazu: „Warum halten wir Jahr für Jahr daran fest und werben für diesen besonderen Tag? Weil alles, was wir unternehmen, unter Gebet geschehen soll. Es ist das Gebet, das den Glauben an Gott in uns wachsen lässt, wenn wir seine Antworten wahrnehmen und wissen, dass er uns befähigt, uns leitet, uns erfüllt und uns tröstet. …“

Umfangreiches Material zum Frauengebetstag
Zum Frauengebetstag gibt es umfangreiches Material unterschiedlichen Sprachen. In diesem Jahr geht es um die Geschichten der vier biblischen Frauen, Rebekka, Deborah, Ruth und Esther sowie den Lebensweg von Jesus. Es werden die Wendepunkte ihres Lebens aufgezeigt. Gemeinsam war allen, dass sie in einer Situation, deren Bedeutung weit über ihr persönliches Leben oder das Schicksal ihres Volkes hinausging, eine Entscheidung treffen mussten. Das Material des Gebetstages wird durch zwei Seminare ergänzt, die sich intensiv mit den Themen „Hindernisse auf dem Lebensweg überwinden“ und „Lehre uns beten“ befassen.

Gebet – stabiles Fundament für das Glaubensleben

Für Angela Pfaller, die Leiterin der Abteilung Frauen in der Freikirche in Deutschland, sei das Gebet das stabile Fundament des Glaubenslebens. Gotteslob, Dank, Bitte und Fürbitte stünden hierbei im Mittelpunkt. Aus diesem Grunde wollen sie nicht nur am internationalen Gebetstag im Gebet zusammenstehen und füreinander da sein, sondern künftig auch ein Gebetsforum anbieten. Auf der Homepage der Abteilung Frauen werde ab sofort die Möglichkeit angeboten, Gebetsanliegen und Dank zu nennen. Das gesamte Team würde sich freuen, für diese Anliegen beten zu dürfen.

„Tired of Waiting“ – neues Buch zur Thematik

Hannele Ottschofski, eine passionierte und engagierte Kämpferin für die Anliegen der Frauen, hat gerade zum Weltfrauentag ein neues Buch mit dem Titel „Tired of Waiting“ (Des Wartens müde) veröffentlicht. Nach Aussagen der „Frau des Jahres 2019“ seien es die Frauen leid, darauf zu warten, dass sich etwas ändert. Ständig sei ihnen gesagt worden: "Die Kirche ist noch nicht bereit für Veränderungen. Habt Geduld. Wartet." Diese Worte seien in Rom und Silver Spring (Sitz der Weltkirchenleitung der STA, Anm. d. Red.) gesagt worden. Es sei Zeit für alle, die an Geschlechtergerechtigkeit und Gleichheit glauben, zu handeln. Ihr Buch sei ein Beitrag dazu. Sie hoffe, dass es die Augen für die Notwendigkeit öffne, nicht nur zu reden, sondern zu handeln. Mehr zum Buch: https://bit.ly/3kNBq4l.

Zur deutschsprachigen Webseite der Abteilung Frauen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten: www.sta-frauen.de.


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!