Österreich: Warum Jugendliche die adventistische Kirche verlassen

Wien | 10. November 2021 | APD |

Von zehn Jugendlichen, die in einer adventistischen Familie aufgewachsen sind, verlassen sechs die Kirche, so eine Mitteilung der Kirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich. Vor zehn Jahren wurde mit zehn adventistischen Kindern ein Video gedreht. Jetzt waren die meisten von ihnen als Jugendliche wieder vor der Kamera und reflektieren über die Frage was Jugendliche in der Kirche hält und welches die Motive sind, diese zu verlassen.

Die Kirchenleitung schreibt auf ihrer Webseite zum Video, dass sie erschüttert ist über diese Anzahl von Jugendlichen, welche die Kirche verlassen und dass sie dies nicht „kalt“ lässt. Es sei ihr wichtig, dass ein liebender und respektvoller Umgang mit allen Personengruppen in der Kirche gepflegt werde. Deshalb sei sie auch bereit, immer wieder neu hinzusehen und aus Fehlern zu lernen.

Laut einer Studie der Barna Group und & World Vision International aus dem Jahr 2019, haben in Österreich 84 Prozent der 18- bis 35-Jährigen eine christliche Kirche verlassen.

Die österreichische Kirchenleitung fordert Jugendliche auf, ihr zu schreiben und mitzuteilen, wie sie sich in ihrer Gemeinde fühlen:

https://reden.adventisten.at/zuhoeren/

 

Zum Video der adventistischen Kirchenleitung in Österreich (6:50):

https://www.adventisten.at/blog/Die-Kirche-verlassen-Was-Jugendliche-vermissen/3088/

Auch auf YouTube verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=3ZT6hyAVOcA


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!