Brasilien: Junge Adventisten bieten Dusche für Obdachlose an

Manaus/Brasilien | 30. März 2022 | APD |

Um bedürftigen Menschen bei der Körperhygiene zu unterstützen, haben adventistische Jugendliche eine mobile Einrichtung zum Duschen im historischen Zentrum von Manaus/Brasilien aufgestellt. Am Ende der Initiative wurden Obdachlose mit 400 Snacks, 40 Duschsets und 200 Büchern versorgt.

Zum adventistischen Weltjugendtag am 19. März 2022 startete die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in der nordbrasilianischen Stadt Manaus mehrere Initiativen mit dem Ziel, bedürftigen Menschen in der Stadt zu helfen. Auf einem zentralen Platz im historischen Zentrum der Stadt bot eine mobile Einrichtung die Möglichkeit, kostenlos zu duschen. Die Obdachlosen, die das Angebot annahmen, erhielten zusätzlich Toilettenartikel wie Seifenstücke, Zahnpasta, eine Zahnbürste und ein Handtuch.

Trotz Regen nutzen etwa 30 Menschen die mobile Einrichtung. Die Teilnehmer erhielten außerdem Snacks, Literatur und geistliche Begleitung. Einige von ihnen berichten aus ihrem Leben: „Das Leben auf der Straße ist nicht einfach; der Hunger tut weh“, sagte Carlos M., 22 Jahre alt. Er habe versucht, bei seiner Großfamilie zu leben, nachdem er vor einiger Zeit eine Entzugsklinik verlassen hatte. „Ich dachte, sie würden mich akzeptieren, aber das taten sie nicht“, sagte Carlos. „Ich musste zurück auf die Straße, und diesmal mit meiner Frau und meiner Tochter.“

Hilfsangebote in Coronazeit

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Jugendlichen der adventistischen Kirchengemeinde an Initiativen zur Unterstützung der Obdachlosen beteiligt. „Auf dem Höhepunkt der Pandemie im letzten Jahr kamen wir hierher, um Suppe, Kleidung, Masken und Desinfektionsmittel auszugeben“, so Bruna Ximendes, Leiterin der örtlichen Jugendgruppe. „Damals wurde uns klar, dass die Obdachlosen kostenlosen Zugang zu Duschen brauchen. An anderen Orten müssen sie Gebühren zahlen“, erklärte sie.

Adventisten in Südamerika

Das Gebiet der teilkontinentalen Kirchenleitung der Adventisten in Südamerika (Südamerikanische Division, SAD) umfasst die Länder Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, die Falklandinseln, Paraguay, Peru und Uruguay. In dieser Region mit ca. 345 Millionen Einwohnern leben 2,5 Millionen Adventisten, die sich samstags in über 14.000 örtlichen Kirchengemeinden versammeln.


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!