Weltbibelhilfe: 1,2 Millionen Bibeln für China

Stuttgart | 24. November 2022 | APD |

1,2 Millionen Bibeln will der Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies, UBS) im kommenden Jahr für Christinnen und Christen im Land bereitstellen. Zudem fördere er Übersetzungen in chinesische Regionalsprachen sowie das Angebot von Bibelkursen.

Zwischen 90 und 130 Millionen Christen leben nach Schätzungen heute in China. Die Kirchen im Reich der Mitte sollen zu den am schnellsten wachsenden weltweit gehören. „Eine halbe Millionen Menschen werden jedes Jahr getauft“, berichtete Daniel Loh vom Weltverband der Bibelgesellschaften. Der Bedarf an Bibeln sei daher groß, ebenso wie an gut ausgebildeten Gemeindeleitenden sowie Bibelkursen für Gemeindemitglieder.

Verkauf von Bibeln nur in Kirchen

Gleichzeitig sei die Situation für Glaubensgemeinschaften in dem kommunistischen Land angespannt. Bibeln dürften nur in Kirchen verkauft werden. „Wir wollen der Kirche in China dienen und sie unterstützen, indem wir so viele Bibeln wie möglich drucken. Wir müssen tun, was wir können, solange wir es dürfen“, so Loh. Hinzu komme, dass zwei Drittel aller Christen auf dem Land lebten, wo viel Armut herrsche. Viele könnten sich selbst keine Bibel leisten.

Im kommenden Jahr möchte UBS deshalb 1,2 Millionen Bibeln für Christinnen und Christen in China finanzieren und an sie weitergeben. „Unser Ziel ist: Jeder, der sich eine Bibel wünscht, soll eine bekommen!“, sagte Loh. Außerdem sollen Geistliche sowie Laien in der theologischen Ausbildung unterstützen werden. „Hier besteht bei vielen Kirchen im Land ein großer Bedarf.“

Auch Übersetzer brauchen Hilfe

Zudem unterstütze der Weltverband aktuell vier Übersetzungsprojekte in Sprachen von Minderheiten. Shaoxiang Li habe sich als Übersetzer in der Sprache der Ganyi ausbilden lassen, doch die Verhältnisse, unter denen er und seine Kollegen arbeiten, seien schwierig. Ihren Lebensunterhalt müssten sie mit anderen Arbeiten bestreiten. „Der Weltverband der Bibelgesellschaften ist uns bei allem eine große Hilfe. Wir erhalten Computer und Fachbücher, Schulungen und manchmal Zuschüsse für den Lebensunterhalt“, so der Übersetzer.

Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft sammelt Spenden für die Übersetzung und Verbreitung der Bibel sowie andere bibelgesellschaftliche Arbeit weltweit. Partner sind die im UBS zusammengeschlossenen Bibelgesellschaften. Der Weltverband der Bibelgesellschaften zählt 160 Mitglieder und ist in 184 Ländern tätig. Weitere Informationen unter: https://www.die-bibel.de/china

Über die Deutsche Bibelgesellschaft

Die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) ist eine eigenständige Stiftung mit Sitz in Stuttgart. Zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt sie die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers heraus. International verantwortet sie die wissenschaftlichen Bibelausgaben in den Ursprachen. Zu den Mitgliedern der jährlich tagenden DBG-Vollversammlung gehört auch die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Mehr Informationen unter www.die-bibel.de.