USA: Erste vollständig digitale adventistische Kirchengemeinde gegründet

Silver Spring, Maryland/USA | 7. Dezember 2022 | APD |

Die adventistische Kirchenleitung für die nordamerikanischen Bundesstaaten Alabama, Mississippi und den nördlichen Teil von Florida (Gulf States Conference, GSC) hat die erste vollständig digitale Gemeinde gegründet. Sie dient als Plattform für die Weitergabe des Evangeliums und ist Teil der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit im digitalen Raum. Die adventistische Kirchenleitung in diesen Bundesstaaten (GSC) habe den ständigen Bedarf an hochwertigen und konsistenten Online-Inhalten in ihrem Gebiet (und in der Welt) erkannt und beschlossen, eine digitale Kirchengemeinde zu gründen, berichtet die nordamerikanische Kirchenzeitschrift Adventist Review.

Das Angebot der digitalen Gemeinde umfasst einen Gebetsgottesdienst, musikalische Anbetungszeiten, Bibelstudium, Zeit der Gemeinschaft, Online-Spenden, wöchentliche Andachten und Echtzeit-Interaktionen mit den Zuschauern. Den adventistischen Kirchengemeinden vor Ort würden gegebenenfalls die Kontakte von Menschen vermittelt, die den Gottesdienst online gesehen und nun eine örtliche Gemeinde besuchen möchten.

Die Gottesdienste der digitalen Kirche werden jeden Freitagabend auf Social-Media-Plattformen abgehalten. Der Start ist für den 9. Dezember geplant und die erste Predigtreihe trägt den Titel „Jesus“, passend zur Weihnachtszeit.

Das Pastorenteam der Gulf States Digital Church besteht aus Brian Danese, Senior-Pastor und regionaler Kirchenpräsident, Marcelo Mansur, beigeordneter Pastor, Daniel Claudet, Medienpastor, und Edwin Quinjada, Gottesdienstpastor.

Kontakte mit der Gulf States Digital Church sind möglich über: