AWW-Suppenküche „Nachschlag“ in Ludwigsburg verköstigte 120 Bedürftige am 2. Weihnachtstag

Ludwigsburg | 27. Dezember 2022 | APD |

Am gestrigen zweiten Weihnachtsfeiertag gab die Suppenküche „Nachschlag“ des Advent-Wohlfahrtswerks (AWW) in Ludwigsburg an rund 120 Bedürftige ein festliches Weihnachtsessen aus. 2020 nahmen an diesem weihnachtlichen Angebot 50 Personen teil, 2021 waren es 80 Personen.

Die Mahlzeit umfasste vier Gänge und wurde um 12 Uhr serviert. Als Vorspeise gab es eine Festtagssuppe, es folgte ein Salatteller mit Tomate-Mozzarella-Garnitur, die Hauptspeise bestand aus einem vegetarischen Schnitzel mit Knödeln und Rotkohl und als Nachtisch wurde ein Schichtdessert aufgetragen.

Die Zutaten der Mahlzeit bestanden aus gespendeten Lebensmitteln. Serviert wurde das Festessen in den weihnachtlich geschmückten Räumen der adventistischen Kirchengemeinde Ludwigsburg. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Pianistin Vanessa Sabo.

Besinnung und Geschenktaschen

Nach der Mahlzeit hielt der Leiter der Suppenküche, Reinhard Knobloch, eine weihnachtlich-besinnliche Ansprache auf Grundlage des Liedes „Mary, did you know“ und wies anhand der Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium, Kapitel 2, auf den Ursprung und den eigentlichen Sinn von Weihnachten hin. Es folgte das gemeinsame Singen einiger Weihnachtslieder, bevor der Pastor der örtlichen adventistischen Kirchengemeinde, Nikolai Zeh, in einer Andacht auf die Bedeutung der Menschwerdung Gottes durch Jesus einging. Abschließend dankte Reinhard Knobloch den zahlreichen lokalen Firmen, die durch ihre Spenden die Mahlzeit und die Ausgabe von Geschenktaschen an die Teilnehmenden ermöglicht hätten. Diese enthielten Handtücher, Lebensmittel, Hygieneartikel, Südfrüchte, sowie Weihnachtsgebäck. Ebenfalls dankte er für den Einsatz der Ehrenamtlichen, durch deren Engagement die Suppenküche getragen werde.

Über die Suppenküche Nachschlag

Die Suppenküche Nachschlag veranstaltet jeden 4. Sonntag im Monat von 12 bis 13.30 Uhr einen sozialen Mittagstisch zum Preis von einem Euro. Ehrenamtliche Helfer bereiten ein schmackhaftes Vier-Gänge-Menü zu. In geselliger Runde wird die Mahlzeit an Gemeinschaftstischen verspeist. Besonders willkommen sind Bedürftige, Flüchtlinge und Menschen in sozialen Notlagen.

Die Suppenküche Nachschlag wird vom AWW-Helferkreis Ludwigsburg getragen und lebt ausschließlich von Sach- und Geldspenden sowie vom ehrenamtlichen Engagement. Der AWW-Helferkreis Ludwigsburg umfasst ein Team mit über 50 Freiwilligen. Info unter www.aww-bw.de/ludwigsburg. Träger der Suppenküche Nachschlag ist das Advent-Wohlfahrtswerk e.V., das Sozialwerk der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland. Es hat seinen Sitz in Hannover. Weitere Informationen gibt es unter www.aww.info.