„Gesehen werden macht stark!“ – Jahresanfangsgottesdienst der Adventisten auf Hope TV

Alsbach-Hähnlein | 13. Januar 2023 | APD |

Am morgigen Samstag, dem 14. Januar, um 10:30 Uhr wird der Jahresanfangsgottesdienst der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten auf Hope TV ausgestrahlt und auch in vielen adventistischen Kirchengemeinden mitverfolgt. Die Predigt zum Jahresmotto („Du bist ein Gott, der mich sieht“, 1. Mose 16,13) mit dem Thema „Gesehen werden macht stark!“ hält Pastor Werner Dullinger, Präsident der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland.

Aussagen aus der Predigt

„Die Begegnung mit dem Gott, der mich sieht, ändert für jeden Menschen das Leben ganz entscheidend. … Diese Erfahrung hilft Situationen die nicht zu ändern sind, auszuhalten, anders damit umzugehen, neu zu bewerten, weil man sich verändert hat, wenn man sich von Gott gesehen und gehört weiß … Wen oder was sehen wir, wenn wir es mit Menschen in unseren Reihen zu tun haben, die nicht ins Schema passen, deren Lebensentwürfe gerade krachend scheitern, die vor einer Situation, die nicht mehr auszuhalten war, geflohen sind oder die auf der Suche nach Orientierung sich ausprobieren?“

Filmclips mit Berichten aus der Praxis und Kindermoment

Im Gottesdienst wird Alexander Kampmann, neu gewählter Vizepräsident der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland, den Zuschauern einige Filmclips präsentieren, in denen Menschen zu Wort kommen, die das Jahresmotto in ihrem Leben konkret erfahren haben. Auch Projekte werden gezeigt, in denen sich im Sinne des Jahresmottos um Menschen gekümmert wird, beispielsweise im Übernachtungshaus für wohnsitzlose Frauen des Advent-Wohlfahrtswerks (AWW) in Leipzig, im Schulzentrum Marienhöhe (Darmstadt) oder in Kirchhundem bei Siegen, wo die adventistische Hilfsorganisation ADRA ein leerstehendes Hotel gemietet und dort Geflüchtete aus der Ukraine untergebracht hat und sie begleitet. Und es gibt wieder einen „Kindermoment“, der von Katrin Grieco und Team vorbereitet wurde.

Der Gottesdienst wurde bereits im Gemeindezentrum des Schulzentrums Marienhöhe (Darmstadt) aufgezeichnet. Die Liedbegleitung hat ein Musikteam der Marienhöhe unter der Leitung von Valérie Brünner übernommen.

Die Aufzeichnung des Gottesdienstes kann vorab unter folgendem YouTube-Link angesehen und heruntergeladen werden, sodass auch Kirchengemeinden ohne Satellitenempfang die Möglichkeit haben, am Gottesdienstprogramm teilzunehmen: https://youtu.be/qz_abijmFaQ Darüber hinaus kann er ab morgen, 10.30 Uhr, über folgende Medien angesehen werden:

Fernsehen: Hope TV (über Satellit und Vodafone-Kabel empfangbar)

Web: http://www.hopetv.de/live

YouTube (Hope TV Bibel): https://www.youtube.com/@hopetv_de/streams

YouTube (Hope TV Gebärdensprache): http://www.youtube.com/channel/UCvjyl9-vis6c__aaNMUXORQ/live