„M.A. in Education“ am Seminar Schloss Bogenhofen (Österreich)

St. Peter am Hart/Österreich | 16. Januar 2023 | APD |

Ab Sommer 2023 gibt es die Möglichkeit, am adventistischen Seminar Schloss Bogenhofen in St. Peter am Hart (Oberösterreich) berufsbegleitend oder im Vollzeitstudium einen „Master of Arts in Education“ zu erwerben.

Seit 2017 gibt es am Seminar Schloss Bogenhofen den Studiengang „Bachelor of Education“, der in Kooperation mit der adventistischen Middle East University (Beirut/Libanon) angeboten wird. Nun wird diese Kooperation auf ein dreisemestriges Master-Programm ausgeweitet.

Beginnend ab Sommer 2023 können Studierende in zwei Sommern jeweils während der Ferienzeit Kurse in Bogenhofen belegen. Während des Studienjahrs werden Seminare angeboten, an denen auch online teilgenommen werden kann, da sich der Studiengang an Personen richtet, die bereits im Lehrberuf stehen. Für das zweite Jahr ist das Verfassen einer Master-Arbeit vorgesehen.

Die Dozenten kommen sowohl von der Middle East University, an der adventistische Erziehungswissenschaftler aus verschiedenen Ländern unterrichten, als auch aus dem deutschsprachigen Raum.

Bachelor- und Masterstudium sind international anerkannt und können gemeinsam in Österreich nostrifiziert (anerkannt) werden, um dem österreichischen „Bachelor“ bzw. „Master of Education – Primarstufe“ gleichgestellt und als EU-Diplom gewertet werden zu können.

Nähere Informationen über den Studiengang können per E-Mail bei der Leiterin der School of Education, Mag. Yvonne Seidel, angefordert werden: education@bogenhofen.at.

Seminar Schloss Bogenhofen

Das Seminar Schloss Bogenhofen wurde 1949 von der österreichischen und der deutsch-schweizerischen Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten gegründet und liegt in Oberösterreich, nahe der deutschen Grenze. Es dient als Ausbildungsstätte für angehende Pastoren (Theologisches Seminar), Grundschullehrer (School of Education) und Maturanten (Abiturienten – Oberstufenrealgymnasium, staatlich anerkannt). Eine Sprachschule dient dem Erwerb der deutschen Sprache. Etwa 140 Schüler und Studenten besuchen das Seminar.