Neuer Studiengang an Theologischer Hochschule Friedensau beschlossen

Die Mitglieder des Kuratoriums der ThH-Friedensau haben die Einführung des Studiengangs „International Social Work“ beschlossen.

© Foto: ThhF

Neuer Studiengang an Theologischer Hochschule Friedensau beschlossen

Das Kuratorium (Aufsichtsrat) der adventistischen Theologischen Hochschule Friedensau (ThHF) hat auf seiner Herbstsitzung am 5. und 6. September die Einführung des neuen Bachelor-Studiengangs „International Social Work“ am Fachbereich Christliches Sozialwesen beschlossen. Am Vorabend der Sitzung wurde der langjährige Leiter des Historischen Archivs der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa, Daniel Heinz (Ph.D.) in den Ruhestand verabschiedet.

Friedensau bei Magdeburg | APD

Ab dem Wintersemester 2024 können Studierende an der ThHF das B.A.-Studium „International Social Work“ aufnehmen und sich die Grundlagen der Sozialen Arbeit in einem englischsprachigen Studiengang aneignen, so Andrea Cramer, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an der ThHF in einer Pressemitteilung. Das Studium prädestiniere die Studierenden für den internationalen beruflichen Einsatz. Zum Studienprogramm gehöre ein Auslandssemester, in dem vor allem praktische Erfahrungen gesammelt werden könnten.

Positiv bewertete das Kuratorium den Start des im letzten Jahr eingeführten europäischen, englischsprachigen M.A-Studiengangs Pastoral Ministry, der zum Dienst als Pastorin oder Pastor in der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten befähigt und berechtigt. Seit Oktober 2022 sind 11 Studierende aus Kroatien, Rumänien und Deutschland in Friedensau für diesen Studiengang eingeschrieben. Das Feedback der Studierenden des ersten Jahrgangs sei ebenfalls positiv. Sie äußerten sich lobend über die guten Studienbedingungen und den Studieninhalt des neuen Programms. Das Kuratorium hofft und wünscht, dass dieser Studiengang sich weiterhin gut entwickelt, heißt es in der Mitteilung.

Das Kuratorium der Hochschule

Das Kuratorium, das die Hauptverantwortung für die staatlich anerkannte Hochschule trägt und ihre strategische Ausrichtung sowie die finanzielle, personelle und bauliche Ausstattung bestimmt, tagt zweimal im Jahr. Es setzt sich aus Vertretern der adventistischen Kirchenleitungen in Europa und Deutschland, Vertretern der Hochschulleitung sowie wissenschaftserfahrenen Professoren anderer Hochschulen zusammen und tagt zweimal im Jahr.

Daniel Heinz in den Ruhestand verabschiedet und Nachfolger vorgestellt

Am Vorabend der Kuratoriumssitzung wurde Daniel Heinz, Ph.D., seit 26 Jahren Leiter des Historischen Archivs der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa (AAE), in den Ruhestand verabschiedet. Er unterrichtete an der Hochschule die Geschichte der Adventisten (Adventgeschichte) und veröffentlichte mehrere Dokumentationen über die Freikirche, speziell in Bezug zu anderen Denominationen und dem Verhältnis zu den Juden im Nationalsozialismus. In diesem Rahmen wurde auch sein Nachfolger, Bernd Müller, Ph.D., vorgestellt. Bernd Müller als neuer Leiter werde sich zunächst vorrangig der Sichtung und Digitalisierung der Bestände widmen, heißt es in der Pressemitteilung.

Theologische Hochschule Friedensau

Die Theologische Hochschule Friedensau ist eine staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Hier können zehn B.A.- und M.A.-Studiengänge – zum Teil berufsbegleitend, online oder in Teilzeit – in den Fachbereichen Christliches Sozialwesen und Theologie belegt werden. Rund 40 Nationen sind unter den Studierenden und Lehrenden vertreten. Studieninteressierte können sich zu Schnuppertagen anmelden und das Leben im Hörsaal und auf dem Campus kennenlernen: www.thh-friedensau.de.