ADRA Ukraine verteilt Lebensmittelpakete des Welternährungsprogramms

© Foto: ADRA Ukraine

ADRA Ukraine verteilt Lebensmittelpakete des Welternährungsprogramms

150 Bewohnerinnen und Bewohner des Dorfes Nyzhnii Burluk in der Gemeinde Shevchenkivska in der Region Charkiw (Nordostukraine) erhielten am 1. November Lebensmittelpakete vom UN-Welternährungsprogramm (WFP), die ihnen durch Freiwillige von der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Ukraine übergeben wurden.

News | Kiew/Ukraine | APD

ADRA Ukraine hilft der Gemeinde Shevchenkivska, die 56 Siedlungen umfasst, mit monatlichen Lebensmittelpaketen im Rahmen des vom WFP unterstützten Projekts. Ein Lebensmittelpaket wiegt 13 kg und enthält Nudeln, Zucker, Salz, Mehl, Öl, Bohnen, Haferflocken und Fleischkonserven.

Spenden für Winterhilfe in der Ukraine

ADRA Deutschland sammelt Spenden für die Winterhilfe in der Ukraine. Im Winter fallen dort die Temperaturen bis auf  minus 20 Grad. Eltern versuchen ihre zerstörten Häuser notdürftig zu reparieren, um ihre Kinder vor der Kälte zu schützen. Immer wieder gebe es Strom- und Heizungsausfälle. Brennholz sei nur schwer zu bekommen, denn viele der Wälder wären voller Minen, teilte ADRA Deutschland mit.

In der Ostukraine helfe ADRA 380 Familien, ihre beschädigten Häuser winterfest zu machen. Das Hilfswerk stelle Bargeld zur Verfügung, sodass die Bewohner kleinere Reparaturen selbst durchzuführen könnten. Im Falle größerer Schäden würden lokale Baufirmen mit der Reparatur der Häuser beauftragt.

ADRA helfe auch Familien, die zwar ein heiles Dach über dem Kopf, aber vieles verloren haben. Sie erhielten Nahrungsmittel, kleine Öfen, Heizmaterial, Taschenlampen, Thermosflaschen, Batterien, warme Decken und Matratzen. Die ADRA-Winterhilfe für die Ukraine, an der sich ADRA Deutschland finanziell beteilige habe ein Gesamtvolumen von rund 825.000 Euro.

Spenden an ADRA Deutschland e.V.:  IBAN DE36 3702 0500 0007 7040 00, Stichwort „Nothilfe Ukraine“ oder online unter www.adra.de/spenden.

Über ADRA

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfswerk ADRA (Adventist Development and Relief Agency) wurde 1956 gegründet und führt weltweit Projekte der Entwicklungszusammenarbeit sowie der humanitären Hilfe in Katastrophenfällen durch. ADRA ist eine nichtstaatliche Hilfsorganisation und wird von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten getragen. ADRA International besteht aus einem weltweiten Netzwerk mit über 130 eigenständigen nationalen Büros und etwa 7.500 hauptamtlichen Mitarbeitenden.

ADRA Ukraine wurde am 21. Februar 1993 vom Staat offiziell registriert und ist seitdem im Land tätig. Gegenwärtig arbeiten laut Hilfswerk bei ADRA Ukraine mehr als 350 Personen, „die jeden Tag dazu beitragen, den Bedürftigen zu helfen“. Informationen: https://www.adra.ua/en/  

ADRA Deutschland e. V. mit Sitz in Weiterstadt bei Darmstadt wurde 1987 gegründet und hat rund 50 Angestellte. Informationen: www.adra.de.