Ukraine: Winterhilfe von ADRA für Kinder und Erwachsene

Hannah Bakanovska, Programmverantwortliche bei ADRA Ukraine.

© Foto: ADRA Ukraine

Ukraine: Winterhilfe von ADRA für Kinder und Erwachsene

Laut Hanna Bakonkovska, Programmverantwortliche der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Ukraine, führt die Hilfsorganisation derzeit mehrere Projekte zur Überwinterung durch. Sie haben das Ziel, die am stärksten gefährdete Bevölkerung mit Hilfsgütern für den Winter zu versorgen, zum Beispiel mit Heizgeräten, Öfen, Thermobecher, warmen Decken und Power Banks.

Brüssel/Belgien

„In diesem Spätherbst ist die Überwinterung, die Vorbereitung auf die bevorstehenden niedrigen Temperaturen und mögliche Stromausfälle durch Raketeneinschläge, sowohl für unsere Wohltätigkeitsorganisation als auch für alle von den Feindseligkeiten betroffenen Menschen in der Ukraine von größter Bedeutung“, sagte Hanna Bakonkovska in einem Interview mit ADRA Europa.

Brennstoff

Gleichzeitig verteile ADRA Ukraine Brennstoffbriketts in den Gebieten, in denen es keinen festen Brennstoff zu kaufen gibt. Das betreffe vorwiegend die kürzlich zurückeroberten Gebiete, in denen die Wälder stark mit Landminen durchsetzt seien.

Notunterkünfte für Binnenvertriebene

Für Binnenvertriebene, die ihre Wohnungen verloren haben, biete ADRA Notunterkünfte an, um die kalte Winterzeit in einer angenehmen Umgebung zu überstehen.

Bargeld- und Nahrungsmittelhilfe

Eine weitere Komponente sei die Bargeldhilfe, so Bakonkovska. Im Herbst hätten mehr als 780 Begünstigte Bargeld für die Wohnungsmiete erhalten, während 40.054 Menschen seit Anfang 2023 Bargeldhilfe für verschiedene Bedürfnisse ausgezahlt bekamen. „In Gebieten ohne funktionierende Märkte, etwa in abgelegenen Regionen und in Gegenden in unmittelbarer Nähe der Frontlinie, ist die Nahrungsmittelhilfe weiterhin von großer Bedeutung“, so die ADRA-Programmverantwortliche.

Reparatur und Wärmedämmung von Wohngebäuden

Gleichzeitig helfe ADRA auch bei der Wärmedämmung von Wohngebäuden und Unterkünften. Das Team von ADRA Ukraine führe derzeit Reparaturen an beschädigten Privathäusern durch, einschließlich des Austauschs von Fenstern und Dachreparaturen zur Wärmeisolierung.

Über ADRA

Die adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA (Adventist Development and Relief Agency) wurde 1956 gegründet und führt weltweit Projekte der Entwicklungszusammenarbeit sowie der humanitären Hilfe in Katastrophenfällen durch. ADRA ist eine nichtstaatliche Hilfsorganisation und wird von der evangelischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten getragen. ADRA International besteht aus einem weltweiten Netzwerk mit 118 eigenständigen Länderbüros und etwa 7.500 hauptamtlichen Mitarbeitenden.

ADRA Europa umfasst als Netzwerk 29 Büros in 32 europäischen Ländern. 1987 wurde ADRA Deutschland e. V. gegründet und hat seinen Sitz in Weiterstadt bei Darmstadt. ADRA hilft Menschen unabhängig von ihrer ethnischen und politischen Zugehörigkeit, ihrem Geschlecht oder ihrer Religion.

ADRA Ukraine wurde am 21. Februar 1993 vom Staat offiziell registriert und ist seitdem im Land tätig. Gegenwärtig arbeiten bei ADRA Ukraine mehr als 350 Personen. Informationen (in Englisch): https://www.adra.ua/en/