ADRA Ukraine transportiert über 4.000 bedürftige Menschen kostenlos

Eine Person, die kostenlos mit dem ADRA-Bus transportiert wurde.

© Foto: ADRA Ukraine

ADRA Ukraine transportiert über 4.000 bedürftige Menschen kostenlos

Seit November 2023 haben über 4.000 Personen aus der Gemeinde Swiatohirsk die kostenlosen Sozialtransporte von ADRA Ukraine genutzt.

Kiew/Ukraine | APD

Die Gemeinde Sviatohirsk liegt im Bezirk Kramatorsk in der Region Donezk im Osten der Ukraine in der Nähe der von Russland besetzen Gebiete. Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Ukraine bietet dort den Bewohnerinnen und Bewohner kostenlose Transportdienste an. Damit können die Einwohner aus der Grenzregion wichtige Einrichtungen, wie medizinische Dienste, Banken, Lebensmittelgeschäfte, Postämter oder staatliche Behörden, kostenlos erreichen.

Die sozialen Shuttlebusse sind seit dem 15. November 2022 im Rahmen des von der kanadischen Regierung unterstützten LEAP-Projekts in Betrieb. 4.317 bedürftige Menschen haben bereits Transporthilfe erhalten.

ADRA Ukraine

Das Hilfswerk wurde von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in der Ukraine gegründet und am 21. Februar 1993 vom Staat offiziell registriert. Es ist seitdem im Land tätig. Gegenwärtig arbeiten bei ADRA Ukraine mehr als 350 Personen. Informationen (in Englisch): https://www.adra.ua/en/